Monthly Archives: July 2017

Podcasts im Spanischunterricht der Sek.I – ein Kurzprojekt

Der Einsatz von Smartphones kann besonders für kreativ-produktive Aufgaben sehr nützlich sein. Dies kann problemlos und ohne großen Aufwand in den Unterrichtsalltag eingebettet werden und an inhaltliche Themen anknüpfen.

Als Beispiel dient ein kurzes Unterrichtsprojekt, welches ich in einer 8. Klasse Spanisch durchgeführt habe. Die Schüler sind im 2. Lernjahr und hatten bis dato kaum Erfahrung mit dem Einsatz von Smartphones im Unterricht. Darüber hinaus kannten sie das Format Podcast nicht.

Die Unterrichtseinheit “Kleidung und Farben” bot sich für einen Mode-Podcast an. In Gruppen zu Zweit oder Dritt sollten die Schüler am Ende der Einheit eine Episode zu dem fiktiven Mode-Podcast “Lost estilos de Berlín”. Im Vorfeld wurde nach Lehrplan das Vokabular “Kleidung” und “Farben” erarbeitet sowie die grammatikalischen Strukturen “gustar” neu erarbeitet und “Angleichung von Adjektiven” wiederholt.  Als Vorbereitung für die Stunde der Podcast-Produktion setzten sich die Schüler mit dem Format “Podcast” auseinander.

Mit dieser Vorbereitung haben die Schüler zunächst  anhand von Beispielen, die wir uns kurz angehört haben,  den Aufbau (Einleitung/Begrüßung, Mittelteil, Schluss/Verabschiedung) erarbeitet und entsprechende Sprachmittel für jeden Abschnitt. Dies dauerte ca. 30 Minuten. Danach sind die Schüler in die Erarbeitungsphase gegangen, die 40 Minuten dauerte. In dieser suchten sich die Schüler eine Stilrichtung aus, dazu ein passendes Bild und bereiteten den Text vor. Diesen sprachen sie mithilfe der App “Voice Record” ein.

Am Ende der Stunde wurden beim Zuhören die Bilder auf die Tafel projiziert und nach jeder Episode sollten die anderen Gruppen erraten, welches Bild beschrieben wurde. Ich habe dafür ein weiteres Bild hinzugefügt, so dass es auch spannend für die letzte Gruppe blieb. In den letzten 5 Minuten gab es eine Methodenreflexion. Dabei stellten die Schüler sehr positiv hervor, dass sie selbstständig arbeiten durften. Ungewohnt fanden es einige, sich selbst wiederholt zu hören. Einzelne empfanden es auch zunächst unangenehm, dass es in der Klasse vorgespielt wurde, was jedoch nicht lange anhielt nachdem sie die positive Rückmeldung der Mitschüler bekommen haben.

Hier ist ein Beispiel eines Ergebnisses dieser Stunde:

 

 

Leave a comment

Filed under Being a language teacher, Spanish as a Foreign Language, The World of New Media

Nelson-Mandela-Tag_Unterrichtseinheit für den Englischunterricht

Nelson Mandela – Fighting Apartheid

In dieser Unterrichtseinheit beschäftigen sich die SuS mit Nelson Mandela und seinem Kampf gegen die Apartheid.

Kompetenzschwerpunkte: Hör/Seh-Verstehen + Sprechkompetenz

Nelson Mandela_Fighting Apartheid

Leave a comment

Filed under English as a Foreign Language

Audioguías erstellen für Mitschüler 

Ganz nach dem Prinzip “lernen durch lehren” erstellen die Lerner in dieser Einheit Audioguías zu Madrid und Barcelona  und weiteres Material zum Erarbeiten für ihre Mitschüler. 

Audioguías Madrid y Barcelona

Leave a comment

Filed under Being a language teacher

FLC Convention Berlin 2017 #fcc2017 – ein Tag später

Auf der gestrigen Flipped Classroom Convention im Umweltforum Berlin, organisiert von der Bertelsmann Stiftung, Julia Werner und Christian Spannagel von der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und Sofatutor.com, durfte ich viele engagierte und interessierte Menschen kennenlernen, die darum bemüht sind, Schulentwicklung voran zu bringen, sei es als Teilgeber oder Teilnehmer. Die Atmosphäre war großartig, was mitunter an der tollen und transparenten Organisation und Kommunikation im Vorfeld lag. Vielen Dank dafür noch einmal an das Organisationsteam!

In meinem Workshop konnte ich meine Erfahrungen mit dem FLC in meinem Fremdsprachenunterricht einigen sehr interessierten Kollegen vorstellen und mit ihnen meinen Ansatz diskutieren. Dabei habe ich wiederum neuen Input und Ideen erhalten, die ich für meine weitere Arbeit mit dem FLC berücksichtigen werde.

Von dem gestrigen Tag nehme ich mit:
Auch wenn man durch das Interesse an neuen Methoden schnell und einfach als Querdenker an seiner Schule abgestempelt wird und manchmal das Gefühl hat, dass der Kampf gegen Windmühlen aussichtslos scheint, an Tagen wie gestern gehe ich mit etwas mehr Hoffnung nach Hause, dass man auf einem guten Weg ist, wenn man Schule neu gestalten möchte und sowohl mit den positiven als auch negativen Gefühlen nicht alleine ist.

Vielen Dank an alleine Teilnehmer für dieses positive Gefühl nach einem langen, aber sehr erfüllenden Tag!

Anbei ein paar Impressionen und die PPP meines Workshops.

img_3261img_3251

Presentation_Workshop_Flip your class_FLConvention

 

Leave a comment

Filed under Being a language teacher, The Flipped Classroom, The World of New Media