Category Archives: SOkeL im (Fremdsprachen)unterricht

WSK im Englischunterricht_Lobhudelei a la “Zimmer frei”

Bereits im 2. Jahr bin ich nun in einer sogenannten WSK (Wertschätzende Kommunikation)- Klasse. Viele Elemente der WSK laufen in den eigens dafür vorgesehenen Klassenstunden ein, aber ich versuche stetig, Methoden und Inhalte in meinen Englischstunden zu integrieren.

Deswegen habe ich nun zu Beginn als Kennlernspiel folgendes ausprobiert: The Ultimate Lobhudelei. Jeder, der noch die Sendung “Zimmer frei” mit Christine Westermann und Lutz Alsmann kennt, weiß direkt Bescheid.

Etwas abgewandelt, interviewen sich die Schüler gegenseitig, um besondere Eigenschaften und Interessen herauszufinden, die für unseren Englischkurs sinnvoll sind. Es gibt nämlich nur noch einen Platz für den Englischkurs und jeder Schüler möchte natürlich seinen Partner vorschlagen und dabei haben. Das ganze findet natürlich auf Englisch statt.

Dieser positive Einstieg ermöglicht es den Schülern, sich gegenseitig kennenzulernen, zu befragen, Englisch zu sprechen und den Partner anschließend wertschätzend vorzustellen und zu LOBEN. Und als Lehrer lernt man auch direkt Stärken der einzelnen Schüler*innen kennen.

Leave a comment

Filed under SOkeL im (Fremdsprachen)unterricht, Zeitgemäßer Fremdsprachenunterricht

Lernprozesse digital unterstützen als Advanced Organizer mit genial.ly

Während der Schulschließung habe ich hauptsächlich projektorientierte Aufgabenstellungen erarbeitet und bin dazu übergegangen, mit Advanced Organizer zu arbeiten. Diese erarbeite ich sonst immer gemeinsam mit den Lernern im Unterricht ausgehend von der Frage: ” Was muss ich können, um die gegebene Aufgabenstellung zu bearbeiten ?” Wir zeichnen dann gemeinsam in Form einer MindMap die verschiedenen Elemente, die benötigt werden.

Nun habe ich den Lernpfad für meine Spanischklasse einmal selber vorgegeben. Ich wollte dies gerne visuell unterstützen, Videos einbetten und i.S. von Scaffolding hilfreiche Wortschatzlisten etc. hinzufügen. Mit padlet funktioniert das super, ich bin bei weiterer Suche aber dann auf genial.ly gestoßen. Eine Anwendung ähnlich aufgebaut wie padlet, allerdings mit mehr Möglichkeiten. Dies ist dann auch die eigentliche Herausforderung: sich nicht in den Auswahlmöglichkeiten zu verlieren. Aber wenn man sich einmal einen Überblick verschafft hat, ist das Programm super, um zum Beispiel auch Infographics zu erstellen, Canvas uvm.

Für meine Schüler*innen war der Advanced Organizer mit genial.ly zunächst ungewohnt, es kamen auch Nachfragen, aber nach weiteren Klärungen konnten sie gut damit arbeiten.

In dieser Aufgabe ging es darum, dass die Schüler aus meiner 11. Klasse für das Fach Spanisch einen Blogeintrag verfassen sollten, in dem sie Berlin vor und nach der Coronazeit vergleichen.

Die Arbeit mit Advanced Organizer und /oder Lernwegen werde ich vertiefend im Präsenzunterricht einsetzen. Ich habe gemerkt, dass es den SuS eine Hilfe ist, das Ziel und die Schritte, die mich dorthin bringen, visuell im Vorfeld zu kennen. Der nächste Schritt wäre dann, dass sich SuS selbstständig mit Hilfe des Lehrers und Mitschülern Lernwege erstellen, Material entsprechend zusammensuchen. Das wird einer meiner Schwerpunkte für das kommende Schuljahr sein.

Leave a comment

Filed under SOkeL im (Fremdsprachen)unterricht, Zeitgemäßer Fremdsprachenunterricht

SOkeL: wie Lerner im Lernprozess unterstützt werden können…

Mit Corona ging ein Ruck durch meine Schule. Hatten wir 2019 mit der Verabschiedung eines Medienkonzepts doch gerade einen ersten wichtigen Schritt auf unseren Weg zu einer modernen Schule im digitalen Zeitalter gemacht und plötzlich musste alles schnell gehen, für uns Lehrer*innen aber vor allem für unsere Schüler*innen. Daher habe ich 4 kurze Videos produziert, die den Schüler*innen kurz und knapp die wichtigsten Elemente von Selbstorganisiertem Lernen näher bringen.

Leave a comment

Filed under SOkeL im (Fremdsprachen)unterricht

Personalisiertes Lernen im FSU

Wie in jedem Schuljahr habe ich in meinen Klassen in der 2. Stunde einen Einstiegstest schreiben lassen, um das Niveau der SuS einschätzen zu können. Die SuS bekamen die Test immer zurück mit Empfehlungen, was sie noch wiederholen könnten. Das war mir nicht genug.

Dieses Jahr gab es einen Link zu einem Einstiegstest von Klett. Gibt aber zahlreiche andere online. Das Ergebnis wurde mir per E-Mail zugesendet. Bei der Auswertung gab es dann einen Feedback-Bogen mit den Themen, die es zu wiederholen gilt. In einer Spalte können sie nun eintragen, welche Übung sie dazu gemacht haben und wann. Dies ist Teil der Gespräche um die mündliche Note und die persönliche Entwicklung. Bisher wurde es positiv aufgenommen und die Schüler haben die personalisierte Rückmeldung sehr geschätzt.

Leave a comment

Filed under SOkeL im (Fremdsprachen)unterricht