Tag Archives: video

Der (in)geflippte Spanischunterricht

Oft wurde ich schon in meinen Fortbildungen gefragt, ob das Konzept des Flipped Classroom auch in den Unterricht gebracht werden kann. Das kann es, ich habe mich bisher aber nicht eingehend damit beschäftigt, da mir nie richtig klar war, wie das ggf. aussehen kann. Bis ich diese Woche auf einen Artikel von Martha Ramirez (https://flippedlearning.org/syndicated/whats-class-flip/) gestoßen bin, der mich inspiriert hat, eine mögliche In-Flip Stunde zu konzipieren (bisher allerdings nur theoretisch und noch nicht erprobt).

Aber zuvor eine kurze Erläuterung, was genau ein In-Flip Classroom sein kann. Laut Barnes&Gonzalez, 2015) ist das:

“In-Flip class: Consists of bringing together the flip into the classroom by doing the home part of the flip through station work.”

Dabei unterscheidet sie zwischen “Mixed sequence” und “simple sequence” type. Beide Typen haben mehrere Stationen: Station A beinhaltet die “flipped instruction”, Station B: “exercises” und Station C: “stand-alone”.  Beim ersteren wählen die SuS von Anfang ihre Stationen. Kennen Sie den neuen Inhalt ggf. bereits schon, gehen sie direkt zu einer Übungsstation oder bearbeiten die produktionsorientierte Aufgabe. Beim “simple sequence” type durchlaufen alle Lerner alle Stationen in der gegeben Reihenfolge.

Ich finde die Idee für den Spanischunterricht sehr spannend und habe eine “mixed-sequence” in-flip class für 60 min ausgerichtet mal versucht zu konzipieren.

Die erste Station beinhaltet den neuen Lerninhalt, die Zeitform “presente continuo”.  Parallel erhalten die Lerner ein Arbeitsblatt welches sie beim Ansehen ausfüllen und anschließend miteinander oder mit dem Lösungsblatt vergleichen. Ich habe seit kurzem begonnen, am Anfang meiner Lehrvideos aufzuzeigen, welches Vorwissen die Lerner benötigen, um sich den neuen Inhalt zu erarbeiten. In diesem Fall wäre das die Bildung der Verbgruppen auf ar, er, ir und die Konjugation des Verbes “estar”. Darüber hinaus wäre es hilfreich, wenn die Lerner aus dem Englischunterricht die Bildung und den Gebrauch des present progressive wüssten. Diese Elemente bilden Station 2, 3 und 4, die sich die Lerner selbstständig mithilfe von Lehrvideos oder der Grammatik erarbeiten bzw. wiederholen können. Stationen 5 und 6 sind als Übung konzipiert und Stationen 7 und 8 bilden zum Abschluss zwei mögliche produktionsorientierte Aufgaben, die wiederum differenziert gestaltet sind bzgl. Schwierigkeitsgrad und Sozialform.

(in)geflippte Spanischunterricht_el gerundio Abb.1 (Eigene Darstellung): In-Flip Spanish Classroom: el presente continuo

Bzgl. der medialen Ausstattung bräuchte man für Station 1 und 2 idealerweise einzelne Laptops/Tablets. Zur Not möglicherweise auch 2-3 Rechner, so dass jeweils 2 Lerner in Tandem das Lehrvideo ansehen. Für Station 8 bräuchten die Lerner Smartphones mit integrierter Video/Audiofunktion sowie eine Möglichkeit der Übertragung ihrer Produkte (USB-Kabel, Email). Für Station 7 bräuchten die Lerner ebenfalls ein Smartphone und eine Messenger-Dienst, der im schulischen Rahmen erlaubt ist. Darüber hinaus muss für die Bewertung die Datei ebenfalls an die Lehrkraft versendet werden können, so dass besser eine App wie VoiceRecord verwendet wird, mit der die Lerner ihre Nachricht aufnehmen und per Email versenden können, ebenso an den Nachbarn, um auf seine/ihre Nachricht zu antworten.

Es scheint mir nicht ganz ohne Aufwand zu sein, aber interessant genug um es im neuen Schuljahr auszuprobieren.

Leave a comment

Filed under Being a language teacher, Spanish as a Foreign Language, The Flipped Classroom

Lehrvideo “el presente continuo” nach AVIVA Ansatz

Die AVIVA-Methode nach Christoph Städele (https://edudoc.ch/record/87665/files/0610_staedeli_d.pdf)  greift auf das Vorwissen der Schüler zurück bevor sie sich neuen Lernstoff aneignen. Ich finde diesen Ansatz sehr spannend und habe versucht, die Idee in folgenden Lehrvideo zum Thema “El presente continuo” einzubauen. Dabei zeige ich den Lernern am Anfang des Videos auf, was sie wissen sollten, um sich das neue Grammatikphänomen zu erarbeiten. Idee ist, dass sie dadurch eigenständig ggf. das Vorwissen nochmals wiederholen, z.B. mithilfe eines weiteren Videos oder ihrer Grammatik. Perspektivisch könnte ich hier direkt eine Verlinkung zu einem anderen Video einpflegen, aber ein Schritt nach dem anderen 🙂

Leave a comment

Filed under Being a language teacher, Spanish as a Foreign Language, The Flipped Classroom, The World of New Media

Lehrvideo “el gerundio” mit H5P-Elementen

Leave a comment

Filed under Being a language teacher, Spanish as a Foreign Language, The Flipped Classroom, The World of New Media

KonfBD18_Digitaler Fremdsprachenunterricht

Heute durfte ich auf der Konferenz für Bildung Digital in Berlin einen Impulsvortrag zum Thema “Digitaler Fremdsprachenunterricht: Audio und Videoformate”.

Auf Anfrage stelle ich hier meine Präsentation zur Verfügung. Ich hoffe, dass es den einen oder anderen dazu ermutigt, sich an die Produktion eines Lehrvideos zu trauen oder sich Lerner gegenseitig Feedbacks mal in Audioform zu geben.

Flippedclassoom_Kompetenz_Audiofeedback

 

Leave a comment

Filed under Being a language teacher, English as a Foreign Language, Spanish as a Foreign Language, The Flipped Classroom, The World of New Media

Dokumentation: das Leben in britischen Internaten

Folgende Dokumentation eignet sich gut zum den Themen

  • “Finding one´s place in society”
  • Great Britain- educational system

Der Film kann als Impuls verwendet werden, um einen Vergleich zwischen deutschem und englischen Schulsystem zu ziehen. Alternativ kann es auch im Hinblick auf Lebensentwürfe als Diskussionsimpuls dienen, bei dem die SuS die Vor- und Nachteile eines Lebens im Internat diskutieren oder Privatschule vs. staatlische Schule.

 

 

Leave a comment

Filed under English as a Foreign Language

Beispiele für begleitende Arbeitsblätter_Flipped Classroom

Das erste Beispiel ist ein Arbeitsblatt, welches begleitend zur Erschließung des grammatikalischen Phänomens SER_ESTAR_HAY eingesetzt werden kann. Die Lerner können hier wählen, in welcher Form sie die Inhalte des Lernvideos zusammenfassen wollen:

drucken_AB_ser, estar, hay

Das zweite Beispiel zeigt ein Arbeitsblatt aus meinem Englisch-LK, welche in eine neue Unterrichtseinheit “Harlem Renaissance” mithilfe eines authentischen Videos einleitet. Darauf aufbauend präparieren die Lerner eine kurze Präsentation:

AB_Englisch_LK_Beispiel

Leave a comment

Filed under Being a language teacher, English as a Foreign Language, Spanish as a Foreign Language, The Flipped Classroom

Boost your students’ motivation with native speakers’ commentaries… “a Texan in my classroom” 

Increasing oral participation in the EFL classroom is one the toughest challenges we teachers have to face. However, we already know that motivation is one of the key factors to enhance interaction. So we keep looking for material that motivates our students to talk about it and this might take hours of research. 

But sometimes we miss the wood for the trees…Which brings me to the topic of this post. My students and I talked about the American school system and there were so many questions I didn’t have answers to, which was really annoying and unsatisfying. And later  when searching for texts that might have the answers, I was even less satisfied with what I found. Then I thought that only an American could actually tell my students about it, so I asked my good friend from Texas to answer a few questions and send it to me as a video. 

The students’ responses were amazing. Not only were their proud and excited about the fact that he answered their questions, but also did they immediately respond and react to his statements since they had already contemplated about those aspects  when formulating the questions and could then further converse about and discuss them.

  

Again I was taught by my students that  actually listening to their questions and involving them already in the process of planning the lessons is the best way to meet their needs and interests. And if you have a good friend from Texas, good and authentic material is easily created. 

Leave a comment

Filed under English as a Foreign Language, The World of New Media